Skip to main content

Akkuschrauber – Empfehlungen & Vorstellungen

AkkuschrauberEgal ob als Hobby-Schrauber, Heimwerker oder Profi – ohne einen guten Akkuschrauber kommt man heute nicht weit. Wir als Betreiber von Akkuschrauber-Testing möchten dir bei der Auswahl deines Akkuschraubers helfen.

Hierfür dienen dir die Akkuschrauber-Bestseller, unser Vergleich, die Top10 sowie die beliebtesten Schrauber.

Beliebte Akkuschrauber

Die folgenden Akkuschrauber erfreuen sich großer Beliebtheit und werden häufig gekauft:

Makita Akkuschrauber-Set, 18 Volt, DLX2020Y

228,78 € 315,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bosch Professional Akku-Bohrschrauber GSR 18-2 LI

154,25 € 260,61 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bosch Akkuschrauber PSR 14,4 LI-2

169,37 € 169,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Black & Decker Akkuschrauber EGBL108K 10,8V

71,39 € 84,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Einhell Akkuschrauber TC-CD 12 Li

52,34 € 59,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Makita Akku-Bohrschrauber DDF459RMJ, 18V, 4,0Ah

290,48 € 436,73 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DeWalt Akkuschrauber DCD771C2-QW, 18 V, 1,3Ah

149,00 € 225,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Finde deinen perfekten Akkuschrauber

39 364
0 5

Unsere Top5 Akkuschrauber

Akkuschrauber vergleichen

7 Tipps zum Kauf deines Akkuschraubers

Bevor man sich einen Akkuschrauber zulegt, sollte man sich natürlich im Vorfeld ein paar Gedanken dazu machen, um einen Fehlkauf zu vermeiden. Im Folgenden listen wir 7 wichtige Punkte auf, die man beim Kauf auf jeden Fall mit berücksichtigen sollte:

1. Hobby-Heimwerker oder Profi

Zu Beginn ist zu unterscheiden, ob man seinen Akkuschrauber als Privatanwender (Heimwerker) oder gewerblich (Profi) nutzen möchte. So ist es z.B. nicht zwingend notwendig, dass ein Gelegenheitsnutzer meherer huntert Euro für seinen Akkuschrauber ausgibt. Andererseits sollte ein Profi beim Kauf nicht nur auf den Preis schauen, sondern in Qualität, gute Verarbeitung und äußerste Verlässlichkeit investieren.

Stell dir also vor dem Kauf die Frage:

Wie oft werde ich meinen Akkuschrauber verwenden? Wie wichtig sind mir Qualität und Verlässlichkeit?

2. Leistung/Kraft

Die Leistung/Kraft hängt meist mehr oder weniger damit zusammen und sollte eins der zentralsten Elemente beim Kauf sein. Auschlaggebend sind 3 Dinge: 1. die Spannung (12 Volt, 14,4 Volt, 18 Volt etc.), 2 das max. Drehmoment (Nm) und die Leerlaufdrehzahl (min-1).

Soll der Akkuschrauber viel Kraft haben, so kann man sich an den folgenden Werten orientieren:

  1. Spannung: 18 Volt
  2. Max. Drehmoment: 25 Nm (weich) / 45 Nm (hart)
  3. Leerlaufdrehzahl: 1. Gang: 0-400 min-1 / 2. Gang: 0 – 1.500 min-1

Benötigt man hingegen einen eher kleinen Akkuschrauber (als kleines Helferlein im Haus etc.), sind folgende Werte in aller Regel völlig ausreichend:

  • Spannung: 10,8 Volt
  • Max. Drehmoment: 10 Nm (weich) / 25 Nm (hart)
  • Leerlaufdrehzahl: 1. Gang: 0-400 min-1 / 2. Gang: 0 – 1.200 min-1

Stell dir also vor dem Kauf die Frage:

Welche Arbeiten möchte ich mit meinen Akkuschrauber ausführen? Wie „stark“ muss er sein?

3. Schlagfunktion ja/nein?

Einige Akkuschrauber sind mit einem Schlagwerk bestückt. Man redet dann häufig von einem sogenannten Akku-Schlagbohrschrauber. Dies hat den Vorteil, dass man Bohrungen in z.B. Beton o.Ä. herstellen kann. Mit einem klassischen Bohrhammer (oder Akku-Bohrhammer) ist dies zwar nicht vergleichbar, doch es erweitert das Funktionsspektrum eines klassischen Akku-Bohrschraubers und kann in der Praxis schon sinnvoll sein.

Stell dir also vor dem Kauf die Frage:

Wie wichtig sind mir Flexibilität bezüglich des zu bearbeitenden Materials? Möchte ich auch in Stein bohren?

4. Bürstenlos ja/nein?

Bürstenlose Akkuschrauber erfreuen  sich zunehmend großer Beliebtheit. Ihr Motor verfügt über keine Kohlebürsten (brushless) und bringt daher vielerlei Vorteile mit: höhere Leistung, kompaktere Abmessungen (man kommt in jede Ecke und das Arbeiten ist deutlich ermüdungsärmer), längere Laufzeit pro Akkuladung sowie eine allgemein längere Lebensdauer und geringere Wartungskosten (keine Kohlebürsten, die sich abnutzen können).

Stell dir also vor dem Kauf die Frage:

Wie wichtig ist mir ein bürstenloser Akkuschrauber? Lohnt sich der Mehrpreis für mich?

5. Bohrfutterspannweite

Sehr wichtig aber häufig nicht wirklich beachtet ist die Spannweite des Bohrfutters. Die kleineren Modelle haben meist eine Spannweite von 1 – 10 mm. Das heißt, dass man einen herkömmlichen Bohrere mit max. 10 mm Durchmesser in den Akkuschrauber einspannen kann. Größere Modelle haben meist eine Bohrfutterspannweite von 1,5 – 13 mm. Letzteres ist auch unsere Empfehlung, da man so deutlich flexibler ist.

Stell dir also vor dem Kauf die Frage:

Möchte ich auch große Bohrungen realisieren? Wenn ja, dann 1,5 – 13 mm oder Ähnliches.

6. Zubehör

Ntürlich sollte auch das Zubehör nicht außer Acht gelassen werden. Dazu zählen meist Akku(s), Transportkoffer, Ladegerät, Bit-Set, Gürtelclip etc.

Am wichtigsten sind die Akkus. In jeden Fall sollte es sich um Li-Ionen Akkus handeln. Diese sollten im Idealfall auch eine hohe Akkukapazität haben, z.B. 2,0 Ah oder noch besser 4,0 Ah, da man mit dem Akku dann deutlich länger arbeiten kann, ehe man ihn wieder laden muss.

Stell dir also vor dem Kauf die Frage:

Welches Zubehör sollte im Set enthalten sein? Benötige ich ein/zwei Akku(s) oder kann ich meine vorhandenen nutzen?

7. Basics und Highlights

Auf Basics wie z.B. das Vorhandensein eines 2-Gang-Getriebes, der Möglichkeit die Drehzahl zu regulieren oder einem Links-/Rechtslauf sind wir oben nicht eingegangen. Das sollte bei einem klassischen Akkuschrauber standard sein.

Empfehlenswert sind jedoch eine kleine LED-Beleuchtung am Akkuschrauber (die an die richtige Stelle leuchtet), da man so auch in schlecht beleuchteten Ecken und Nischen komfortabel arbeiten kann. Ebenso sinnvoll kann auch eine Akku-Ladezustandsanzeige, ein Gürtelclip sowie ein Bithalter am Schrauber sein.

Stell dir also vor dem Kauf die Frage:

Benötige ich eine LED-Beleuchtung und eine Akku-Ladezustandsanzeige, einen Gürtelclip und einen Bithalter am Schrauber?

Akkuschrauber Hersteller und Marken

Es gibt eine ganze Reihe an Akkuschrauber-Herstellern und Marken. Hier einmal eine kleine Auflistung der Bekanntesten zur Übersicht:

Hinweis: Die obige Liste wird regelmäßig aktualisiert, stellt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit dar.