Skip to main content

Akkuschrauber bürstenlos – Tipps & Empfehlungen

Bürstenlose Akkuschrauber (Motoren) punkten durch mehr Ausdauer, eine längere Lebensdauer und ein kompakteres Gehäuse. Die nachfolgenden Modelle sind alle mit einem bürstenlosen Motor (brushless) ausgerüstet:

Bürstenloser Akkuschrauber – Unsere Top3 Empfehlungen

Als Betreiber der Website akkuschrauber-testing.de haben wir uns schon viele Akkuschrauber anschauen und deren Vor- und Nachteile kennen lernen dürfen. Nachfolgend findest du unsere 3 Favoriten bürstenloser Akkuschrauber:

1. Makita Akku-Bohrschrauber DDF459RMJ 18V / 4,0 Ah*

Makita Akku-Bohrschrauber DDF459RMJ 18V / 4,0 Ah

Makita Akku-Bohrschrauber DDF459RMJ 18V / 4,0 Ah*

Einer unserer Favoriten der bürstenlosen Akkuschrauber ist der DDF459RMJ von Makita*. Schon auf den ersten Blick fällt einem die extrem kurze Bauweise auf (die der Einsatz des bürstenlosen Motors ermöglicht).

Das max. Drehmoment des DDF459RMJ liegt bei 25 Nm (weich) und 45 Nm (hart). Die Leerlaufdrehzahl des 1. Ganges ist von 0 – 400 min-1 steuerbar und die des 2. Ganges von 0 – 1.500 min-1. Er hat trotz seinen kompakten Abmessungen jede Menge Kraft (Bohrleistung in Holz/Stahl: 38 mm/13 mm).

Natürlich ist er auch mit einer kleinen aber recht leuchtstarken LED bestückt, die das Arbeiten in schlecht beleuchteten Umgebungen ermöglicht.

Mit einem Schlagwerk ist er nicht ausgerüstet. Damit kann aber sein größerer Bruder dienen.

Hier haben wir den Makita Akku-Bohrschrauber DDF459RMJ 18V / 4,0 Ah ausführlich vorgestellt.

2. Bosch Professional Akku-Bohrschrauber GSR 18 V-EC*

Bosch Professional Akku-Bohrschrauber GSR 18 V-EC

Bosch Professional Akku-Bohrschrauber GSR 18 V-EC*

Ein ebenfalls bürstenloses und leistungsstarkes Modell ist der Bosch Professional Akku-Bohrschrauber GSR 18 V-EC*.

Das maximale Drehmoment des Motors liegt bei 31 Nm (weich) und bei stolzen 60 Nm (hart). Der 1. Gang lässt sich von 0 – 600 min-1 steuern und der 2. Gang von 0 – 1.900 min-1.

Auch bei ihm sei die kurze Bauweise von nur 17,3 cm erwähnt. Somit eignet er sich ebenfalls für den Einsatz an engen oder schwer zugänglichen Stellen.

Die Bohrfutterspannweite beträgt 1,5 bis 13 mm – so, wie es sich für einen Profi-Schrauber gehört. Natürlich darf auf die LED-Beleuchtung nicht unerwähnt bleiben. So behält man auch in schlechtbeleuchteten Umgebungen den Überblick.

Im Lieferumfang enthalten sind: der Bosch Professional Akku-Bohrschrauber GSR 18 V-EC, 2 Akkus (2 x 4,0 Ah, Schnell-Ladegerät, Transportkoffer (L-Boxx), 1 x Gürtelclip, 4 x Farbclips).

3. DeWalt Akku-Schlagbohrschrauber DCD995M2-QW*

DeWalt Akku-Schlagbohrschrauber DCD995M2-QW

DeWalt Akku-Schlagbohrschrauber DCD995M2-QW*

Last but not least befindet sich der DeWalt Akku-Schlagbohrschrauber DCD995M2-QW* in unserer Favoriten Runde der bürstenlosen Akkuschrauber. Der Preis dieses Sets ist wirklich nicht ganz ohne, doch fährt der Hersteller hier einiges auf:

Der DeWalt DCD995M2 punktet durch extrem viel Kraft im Durchzug und zahlreiche Features und Funktionen. So liegt das max. Drehmoment bei 42 Nm (weich) und bei stolzen 80 Nm (hart). Dies sind überdurchschnittlich gute Werte.

Ein Highlight ist sicher das 3-Gang-Getriebe. Die Leerlaufdrehzahl des 1. Ganges ist von 0 – 450 min-1 steuerbar, die des 2. Ganges von 0 – 1.300 min-1 und die des 3. Ganges von 0 – 2.000 min-1.

Darüber hinaus ist er auch noch mit einem Schlagwerk bestückt, was das Bohren in z.B. Beton ermöglicht (Leerlaufschlagzahl: 0 – 7.600 / 22.100 / 34.00 min-1).

Weitere Profi-Features sind außerdem das 11-stufige Drehmomentmodul, das robuste 13 mm – Vollmetall-Schnellspann-Bohrfutter, die LED-Beleuchtung, der Gürtelhaken sowie die Sicherheitselektronik (ständige Überprüfung von Akku-Temperatur, Stromentnahme und der Entladeschutz).

Was bedeutet „bürstenloser Akkuschrauber“ überhaupt?

Viele Elektromotoren sind mit Kohlebürsten bestückt, die das „Leben“ dieser Motoren überhaupt ermöglichen. Durch die Bürsten wird eine elektrische Verbindung zwischen Rotor und dem feststehenden Stator (meist über Schleifringe) hergestellt. Bei jeder Benutzung des Motors/Akkuschraubers unterliegen die Bürsten durch den mechanischen Abrieb einem Verschleiß. Sind die Kohlen „runter“ (abgenutzt), muss man sie gegen neue ersetzen.

Bei bürstenlosen Motoren (brushless) verzichtet man auf die Kohlebürsten. Es besteht kein elektrischer Kontakt zwischen Rotor und Stator. In aller Regel macht sich dies in einer längeren Lebensdauer bemerkbar

Vorteile

  • Längere Lebensdauer
    Durch den Wegfall der Kohlebürsten weist ein bürstenloser Akkuschrauber in der Regel eine längere Lebensdauer auf.
  • Mehr Ausdauer
    Ein bürstenloser Motor benötigt zudem weniger Strom, was in einer längeren Akkustandzeit resultiert (ca. 1,5 x länger, je nach Modell, Hersteller usw. unterschiedlich).
  • Kompakteres Gehäuse
    Durch den bürstenlosen Motor wird der Akkuschrauber auch kleiner. Er ist somit handlicher und man kann auch in kleinen Ecken und Nischen besser arbeiten (kurze Bauform).
  • Kein Wechsel der Kohlebürsten
    Ein aufwändiges (und teils mit Kosten verbundener) Wechsel der Kohlebürsten entfällt.

Nachteile

  • Kostenintensiver
    Als einzigen Nachteil könnte man den Preis anführen. Bürstenloser Akkuschrauber sind in der Regel teurer, als Modelle mit einem klassischen Kohlebürsten-Motor.

Fazit

Die Vorteile eines bürstenlosen Akkuschraubers liegen auf der Hand und überwiegen klar. Zwar muss man (noch) etwas tiefer in die Tasche greifen, doch in der Regel macht sich dies bezahlbar (längere Lebensdauer, kein Bürsten-Wechsel, mehr Power).


Ähnliche Beiträge